Magazin für alternative Perspektiven

tuerspion ist ein Magazin Projekt von Menschen aus Hannover. Wir sammeln kreative Beiträge in Form von Illustrationen, Texte, Comics, Poesie zu wechselnden Themen und veröffentlichen sie in einem Printmagazin. Bei uns kann jede Person Beiträge einreichen, die sich als (post-)migrantisch, Person of Color, Schwarz oder jüdisch identifiziert und einen Bezug zu Hannover hat. tuerspion ist ein Safer Space und Empowerment Raum.

Das Magazin

Die zweite Ausgabe von tuerspion ist jetzt erhältlich! Wenn du eine Ausgabe bestellen willst, schick uns eine E-Mail an tuerspion[at]riseup.net!

Um unsere Unkosten zu decken und die nächste Ausgabe zu finanzieren, gibt es für das Magazin eine Spendenempfehlung von 10 – 20 €. Bitte gib bei der Bestellung an, wieviel du spenden möchtest, sowie die Adresse, an die wir das Magazin senden sollen.

 
 

 

 

Diese Ausgabe wurde gefördert vom Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover / Junge Kultur.

tuerspion 1 erschien 2020 unter dem Titel “Wir beobachten zurück”

tuerspion Vol. 1 : Wir beobachten zurück

Mit Beiträgen von China, Debby, Elonë, Glay, Andrea, (Mohammad) Adika Rahman, Caymami, Tini, Madelaine, introc, Otterfaust, Kiêu Trinh, Le Thu, Vitamine Yolo Ono, Luyu, Khadra, J.K.K.H.

Diese Ausgabe wurde gefördert vom Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover / Junge Kultur.

In Zusammenarbeit mit der ju:an-Praxisstelle – Bildungsarbeit gegen Antisemitismus und Rassismus.  Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

Die ju:an-Praxisstelle wird gefördert von:

Das Magazin gibt es außerdem in folgenden Buchhandlungen:
Annabee Buchladen, Stephanusstraße 12-14, 30449 Hannover
Sternschnuppe Buchhandlung, Silberstraße 7, 30655 Hannover

Support?

Du kannst den tuerspion ganz praktisch mit einer Spende unterstützen. Wir finanzieren davon z.B. Material, Raummieten und Druckkosten.

Spenden kannst du per Paypal an paypal.me/tuerspion

Oder wir schicken dir auf Anfrage eine Kontoverbindung zum überweisen.

Wir freuen uns auch, das Magazin live vorzustellen und falls du einen Raum/Café/Jugendzentrum/etc hast, in dem wir eine kleine Lesung machen können, schreib uns!

Mitmachen?

In der 3. Ausgabe des tuerspion soll sich alles um Gespräche drehen…
Okay, und worum geht es dabei? Um eure Gespräche, unsere Gespräche, Gespräche aus vielen Perspektiven, Dialoge, Monologe, Multiloge, Selbstgespräche, Beratungsgespräche, Ferngespräche, Aussprachen, Interviews, Gesprächskultur(en), Gesprächstypen, Gesprächsanlässe… etc….

Für diese 3. Ausgabe suchen wir noch Beiträge (kurze Texte, Illustrationen, Fotos und Comics – alles, was gedruckt werden kann!) aus der tuerspion Community. Mit tuerspion community meinen wir an dieser Stelle, dass wir nur Beiträge von BIPoC, (post)migrantischen, Schwarzen und/oder jüdischen Personen veröffentlichen. [Wenn ihr soweit gelesen habt und das auf euch zutrifft, erwähnt das Stichwort “alles klar” in der Mail.]

Einsendeschluss ist der 15. März 2022! Schickt eure Beiträge an tuerspion@riseup.net, größere Dateien mit WeTransfer oder einer Dateisendeplattform eurer Wahl.

Die Fragen, die wir euch zur Inspiration stellen, sind: Was beschäftigt euch an Gesprächen, die ihr hattet? Wie begegnet auch das Thema in eurem Alltag, in eurer Arbeit, in eurer Kreativität? Habt ihr Ideen oder Utopien zum Thema: Gespräche? Oder fragt ihr euch eigentlich eher: “Okay, aber was haben wir jetzt damit zu tun?”

Wie immer habt ihr beim tuerspion natürlich künstlerische Freiheit, was eure Umsetzung betrifft – solange es eben noch mit dem Thema zu tun hat. Beiträge aus Hannover werden bevorzugt, Noch Fragen? Dann schreibt uns gerne eine Nachricht oder Mail.

Falls du Lust hast, in unserem Kollektiv mitzumachen, das heißt mit uns gemeinsam kreativ zu sein, Aktionen zu planen, das Zine zu gestalten und ab und zu auch einfach zum picknicken zu treffen, dann schreib uns gerne eine E-Mail: tuerspion[at]riseup.net

Wir organisieren ab und zu Schreibworkshops und Community-Meetings. Schau bei Instagram für Ankündigungen und News!

Wer kann bei tuerspion mitmachen?

Wir veröffentlichen in tuerspion Beiträge, die von Menschen sind die Rassismus- und/oder Antisemitismuserfahrungen machen, also Menschen, die sich als BIPoC, (post)migrantische, Schwarze und/oder jüdische Personen verstehen. Wenn das auf dich zutrifft, bist du bei uns an der richtigen Adresse! Wenn nicht, dann bitte nicht traurig sein. Es gibt noch viele andere Magazine, in denen du veröffentlichen kannst! Wir haben außerdem einen Fokus auf Hannover, weil wir ein regionales Projekt sind und bevorzugen daher Beiträge die aus Hannover und Umgebung kommen.


Kontakt

    Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung deines Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.
    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.